Rezension: Der Geruch von Eisblumen

2017-01-14-14.14.40.png.png

Die erste Rezension im März dreht sich um das wunderbare Büchlein Der Geruch von Eisblumen von Veronika May 😊

INFOS

Verlag: Diana
Erscheinungsdatum: 08.08.2016
Länge: 368 Seiten
Preis: Taschenbuch 9,99€
ISBN: 9783453358812
Genre: Roman

INHALT

Weißt du, wie Eisblumen duften?

Gerade frisch getrennt, verliert Rebekka im Stau die Nerven und fährt ihrem Vordermann mit Absicht auf die Stoßstange. Jetzt steht sie nicht nur vor den Trümmern ihres Lebens, sondern auch vor Gericht. Die aufgebrummten Sozialstunden muss sie bei der 88-jährigen Dorothea von Katten ableisten. Die lebt allein in einer verwunschenen Villa mit einem riesigen Garten, und zunächst scheinen die beiden Frauen nur ihre Dickköpfigkeit gemeinsam zu haben. Bis Rebekka auf ein lang gehütetes Geheimnis der alten Dame stößt und versteht, dass man sein Herz nicht auf ewig verschließen kann.

Quelle: Google Books

rezi-der-duft-von-eisblumen

MEINE MEINUNG

Dieses Buch ist mein erstes vom Diana-Verlag und ist mir eigentlich nur wegen dem wunderschönen Cover aufgefallen. Der Klappentext klang in Ordnung, aber komplett angetan war ich davon nicht. Im Nachhinein wurden meine Erwartungen unglaublich übertroffen und ich bin einfach nur froh, es trotz des nicht wirklich überzeugenden Klappentextes genommen zu haben.

Rebekka ist eine typische Business-Frau. Ihr ganzes Leben dreht sich um ihre aufsteigende Karriere in einem Werbeunternehmen und ihr Liebesleben liegtm in Trümmern. Sie wohnt alleine in einer schicken Wohnung, einzig ihr Vogel Beo Lingen und manchmal ihre Putzhilfe leisten ihr Gesellschaft. Tief in ihrem Herzen ist Rebekka alleine, sie sehnt sich nach Liebe und Freunden, doch sie ist so von ihrem Job eingenommen, dass sie es einfach ignoriert.

Als sie eines Tages absichtlich einen Auffahrunfall verursacht und Sozialstunden leisten muss, anstatt den ganzen Tag zu arbeiten, ist sie zunächst unmutig und aus Prinzip gegen Frau von Katten. Auch die alte Dame sieht sich mit Rebekka verfeindet, was einige lustige Szenen verursacht. Mit der Zeit, die Rebekka in der Villa verbringt, werden aus den beiden Frauen jedoch etwas wie Freunde.
Außerdem gibt es noch Taye, Frau von Kattens Gärtner, der mit teilweise fehlenden Deutschkenntnissen immer wieder neuen Schwung in die Geschichte hineinbringt.

img_1095

Das Buch ist abwechselnd aus Kapiteln aus Rebekkas Perspektive und Briefen von Frau von Katten an ihre große Liebe geschrieben. Beides scheint anfangs nicht sehr zusammenzuhängen, am Ende fügt sich jedoch alles zusammen in eine wunderbar erzählte Geschichte. Das Buch war durchwegs flüssig geschrieben, teilweise waren die Beschreibungen etwas langatmig, jedoch konnte man sich dadurch ein sehr gutes Bild von allen Handlungen und Handlungsorten machen und alles nachvollziehen. Erst hat das Buch durch die witzigen Dialoge und Wortgefechte dominiert, doch im Laufe der Geschichte kamen immer mehr Einblicke in Rebekkas Gefühlswelt hinzu und auch die Gesamthandlung wurde romantischer.
Das Ende war etwas voraussehbar, was jedoch nicht geschadet hat, da auch hier wieder alles so wunderschön beschrieben war. Im Gegensatz zu meinen Erwartungen hat es sich hierbei nicht um eine reine Liebesgeschichte gehandelt, sondern es war so ziemlich alles von Familiendrama bis Komödie dabei.

FAZIT

Kleine Anlaufschwierigkeiten, danach ist die Geschichte wunderschön und lustig und absolut lesenswert

=>💧💧💧💧

Vielen Dank an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s